Stadtmuseum Bozen
 
Ihr Vorteil: Freier Eintritt
 

Di - So 10 - 18 h; Montag geschlossen; am 24., 25. + 31.12., 01.01. geschlossen

Ganzjährig geöffnet

Sparkassenstr. 14, 39100 Bozen Tel. 0471 974625 stadtmuseum@gemeinde.bozen.it www.gemeinde.bozen.it

 

Stadtmuseum Bozen

In Bozen gibt es bereits seit 1884 ein Stadtmuseum. Der heutige Museumsbau wurde zwischen 1902 und 1904 nach Plänen von Karl Delug über den Grundmauern des mittelalterlichen Ansitzes Hurlach erbaut und 1905 eröffnet.

Das älteste Museum Südtirols birgt eine kostbare Sammlung von archäologischen Funden, Zeugnissen mittelalterlicher, gotischer und barocker Kunst. Von besonderer Bedeutung ist zudem die Sammlung von traditionellen Trachten des 19. Jahrhunderts und Objekten der Tiroler Volkskultur.

Die reichhaltigen Sammlungen sind nach Sachgebieten geordnet und umfassen einerseits alte Bestände, wie jene des Vereins für christliche Kunst (vor 1882 zusammengetragen), des Museumsvereins (gegründet 1882) und des Bozner Staatsgymnasiums (1888 aufgehoben), andererseits auch neuere, hauptsächlich von der Stadtgemeinde Bozen seit 1948 angekaufte Objekte sowie von Privaten gespendete Gegenstände.

Die reiche Bibliothek des Museums mit rund 30.000 Bänden geht auf die Gründungszeit 1882 zurück und ist auf lokale Archäologie und Kunstgeschichte spezialisiert. Diese Bestände sind im on-line-Katalog der Stadtbibliothek verzeichnet und dort auch über einen speziellen Dienst einsehbar.

Die Kunstsammlungen und ein großer Teil der Bestände an Grafik und Volkskunst sind inzwischen wissenschaftlich katalogisiert und auf Anfrage auch bedingt zugänglich.

Die umfangreichen Bestände des Museums können derzeit in einem Rundgang im ersten Stock und im Turm besichtigt werden.

 
Zurück
 
Anreisedatum
Dauer des Aufenthalts
 Nächte
Unterkunftstyp
 Pers.
Verpflegung
Suche