Seilbahn Ritten

Die Rittner Seilbahn, mit ihren 4560 Metern eine der längsten Dreiseilbahnen der Welt, verbindet im 4-Minuten Takt die Rittner Hochebene mit der 950 Meter tiefer gelegenen Landeshauptstadt Bozen.
Die erste Rittner Seilbahn wurde bereits 1966 erbaut, um die in die Jahre gekommene Rittnerbahn zu entlasten. Am 23. Mai 2009 wurde die neue Rittner Seilbahn als erste Dreiseilbahn Italiens in Betrieb genommen.

Ihr Vorteil: Freie Fahrt anstatt € 3,50

Fahrplan: werktags von 6.30 bis 22.38 Uhr, Sonn- und Feiertage 7.10 bis 22.38 Uhr.
Die Fahrzeit beträgt 12 Minuten und jede Kabine bietet Platz für 35 Passagiere
Aktueller Fahrplan

Adresse:
Seilbahn Ritten
Rittner Str. 12, 39100 Bozen
Website



Die Schmalspurbahn Ritten
Das "Bahnl", wie die Rittnerbahn liebevoll im Volksmund genannt wird, verbindet die Ortschaften Maria Himmelfahrt, Oberbozen, Wolfsgruben, Lichtenstern und Klobenstein am Rittner Hochplateau. Die Rittner Bahn ist eine elektrisch betriebene Schmalspurbahn am Ritten bei Bozen in Südtirol.

Die historischen Triebwagen der Rittnerbahn stehen auch heute noch im Fahrdienst.

Ihr Vorteil: Freie Fahrt anstatt € 3,50
Fahrplan: ab Oberbozen: täglich werktags 6.28, 7.10, 7.40, 8,40, 9.40, von 9.40 bis 18.40 Uhr im Halbstundentakt, um 19.40, 20.40, 22.00 und 23.00 Uhr, Sonn- und Feiertage ab 7.40 Uhr;
ab Klobenstein um 6.10, 6.40, 7.10, 8.10, 9.10, 10.10, 10.40, 11.10, 11.40, 12.10, 12.40, 13.15, 13.40, von 13.40 bis 19.10 Uhr  im Halbstundentakt, um 20.10, 21.10, 22.20 h, Sonn- und Feiertage ab 7.10 Uhr


 
Anreisedatum
Dauer des Aufenthalts
 Nächte
Unterkunftstyp
 Pers.
Verpflegung
Suche